vom 24.03.2016

Die Anschläge in Brüssel und der Rechtspoplismus

Nach den terroristischen Anschlägen von Brüssel haben sich neben den vielen Beleids- und Solidaritätsbekundungen leider auch die rechtspopulistischen Kommentare überschlagen. Wem diese Kommentare dabei unterstützen bringt Monika Wagner vom WDR bei einem Tagesschau-Kommentar auf den Punkt. Diesen Kommentar habe ich euch hier verlinkt.

image.jpg

Nach Paris und Brüssel wird eines klar:
Die einzigen Maßnahmen, die gegen den Terror des IS schützen sind Inklusion und das Engagement gegen Diskriminierung jeglicher Art.
Nur so können sich alle Menschen in unserer Gesellschaft willkommen und anerkannt fühlen.
Nur das kann verhindern, dass sich ausgegrenzte Menschen von terroristischen Vereinigungen die verwehrte Anerkennung holen.

Rechtsextreme Stimmen, die jetzt "Ausländer und Flüchtlinge raus" schreien, unterstützen damit nur das Vorgehen des IS.

Denn eins dürfen wir nicht vergessen, es ist keine Gefahr die von außen kommt, sondern eine an der die europäische Gesellschaft beteiligt ist und war.

Somit müssen auch wir uns an die eigene Nase fassen.

Monika Wagner hat das sehr schön in einem Tagesschau-Kommentar auf den Punkt gebracht.

Vielleicht hilft es euch ja bei Argumenten gegen Rechts.

https://www.youtube.com/watch?v=1Mm0XyUJEr4

 



Zurück